Christian Moschyk
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Bei den 2015 Neuwahlen des Vorstands des CDU Ortsverbands Essen-Mitte am 19. Februar wurden folgende Mitglieder als neue Vorstandsmitglieder gewählt: von links nach rechts: Karla Moschyk, Christiane Moos, Christian Moschyk, Ute Hißmann , Jessica Augustyn, Tobias Augustyn, Kevin Uguru und Martina Ricken mit Christian Moschyk als neuer Vorsitzender.

Der CDU Ortsverband Essen-Mitte gratuliert Ihnen ganz herzlich und wünscht lhnen gutes Gelingen für die neue Wahlperiode  


 
25.06.2016
Aktion auf der Kettwiger Straße

Aufgrund des starken Regens und der ebenso schlechten Wettervorhersage für heute Mittag muss der heutige Infostand „Grundgesetz statt Salafismus“ leider entfallen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.


16.06.2016
CDU Stadtparteitag votierte einstimmig

80 Jahre wurde er unlängst, doch Freizeit kennt er auch jetzt nicht: Auch wenn seine 34-jährige Amtszeit als Bezirksbürgermeister der Bezirksvertretung IX vor einigen Jahren endete, so ist er noch immer täglich in Werden, dem Werdener Land, der Stadt Essen und der Region politisch unterwegs.

Am gestrigen Abend votierten die CDU-Delegierten auf dem Stadtbezirksparteitag einstimmig dafür, Hanslothar Kranz zum Ehrenvorsitzenden der CDU im Essener Stadtbezirk IX (Werden/Kettwig/Bredeney) zu machen. Hanslothar Kranz ist seit 53 Jahren Ortsvorsitzender der CDU Werden und darüber hinaus für die CDU sachkundiger Bürger im Bau- und Verkehrsausschuss, Bezirksvertreter in der BV IX und überregional Mitglied der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhr.

Sowohl der CDU Kreisvorsitzende Matthias Hauer MdB als auch der CDU Stadtbezirksvorsitzende Guntmar Kipphardt unterstützten den Ehrenvorsitz für Hanslothar Kranz und kommentierten das einstimmige Votum des Parteitags. 


18.07.2016
Presskonferenz mit Generalsekretär Peter Tauber nach den Sitzungen des Präsidiums und Bundesvorstand.
07.07.2016
Nein heißt nein. Der Bundestag hat eine Verschärfung des Sexualstrafrechts verabschiedet und leitet damit einen Paradigmenwechsel ein: Für die Strafbarkeit reicht es künftig aus, wenn das Opfer nein sagt zu sexuellen Handlungen. Bislang setzte der Vergewaltigungsparagraf die Anwendung von Gewalt voraus.
07.07.2016
Der NATO-Gipfel wird eine doppelte Botschaft an Russland senden, erläuterte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag im Bundestag. ?Abschreckung und Dialog sind keine Gegensätze, sondern gehören untrennbar zusammen. Wir als Nato-Partner sind uns einig, dass dauerhafte Sicherheit in Europa nur mit und nicht gegen Russland zu erreichen ist?, betonte die CDU-Vorsitzende in einer Regierungserklärung vor dem NATO-Gipfel in Warschau. (Quelle: Deutscher Bundestag)
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Essen-Mitte  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.38 sec. | 24951 Besucher